Everybody's fucked in his own special way

Sonntag, 13. Dezember 2015

Tag der urbanen Schönheit

Heute ist es also so weit, wie an jedem Sonntag nach dem letzten Herbstneumond, ist der Tag der urbanen Schönheit. Der heutige Tag soll ganz unter dem Motto "Menschen, die auf Schienen starren" stehen, das heißt, es geht um Ansichten von Schienen von oben. 

Ich bin schon mal gespannt, welche Bilder in anderen Blogs zu sehen sind; im Zweitblog gibt es passende Musik mit einem schönen Video mit Gleisen und Zügen und dicken Männern.

Die Bilder, die ich rausgesucht habe, sind tatsächlich sehr urban. Zum einen ein Blick auf den Bahnhof Friedrichstraße von oben. Am schönsten wäre es natürlich gewesen, wenn auf der Spree auch ein Ausflugsboot gewesen wäre, aber man kann nicht alles haben. 

Dann ein Blick auf die Stadtbahn, umrahmt von einigen Gebäuden. Wem's im Blog normalerweise nicht monumental genug ist, der kommt ja vielleicht hier auf seine Kosten.

Schließlich einer meiner Lieblingsblicke, und zwar von der Bösebrücke an der Bornholmer Straße:


***
Für die Aktion habe ich auch einige Bilder von Freundinnen der urbanen Schönheit, die keinen eigenen Blog haben, bekommen.

Roswitha hat mir ein Bild geschickt aus Mosbach: 

Die fleißige Kommentatorin Angelnette eine Collage aus Fotos der Geleise in Niederhöchstadt:

 Vielen Dank! Und jetzt bin ich mal gespannt, was es anderswo zu sehen gibt.
Und das ist einiges. Da in den Kommentaren Web-Adressen nicht in Links umgewandelt werden, gebe ich hier mal die Links zu den verschiedenen Beiträgen an:
Fangen wir mit Berlin an: Frau Tonari zeigt u.a. die S-Bahn im Berliner Westen nebst einer wunderbaren Rangierlok und die Älteren unter uns erinnern sich noch an den S-Bahnhof Witzleben, Frau Hafensonne zeigt u.a. Fotos der Warschauer Brücke und Wassertürme und Frau Kirschblüte auch die Warschauer Brücke nebst Despoten auf Einhörnern. Herr Vilmoskörte zeigt, wie es vor dem Hauptbahnhof aussieht, ein fantastisches Bild.Mirjam von der Tauschlade hat auch mitgemacht (unbedingt das weitere Link in dem Beitrag anklicken!).
Kurzer Blick in die internationale Abteilung: Frau Tonari zeigt Bilder aus New York, Elke Gleise aus Stockholm, Paris, London, Vilnius und Irland, Planet112 Gleise und Brücken aus Bern (Brücken von unten wäre auch einmal ein gutes Thema!). Und kreisch! Frau Tonari legt noch einen Post nach, ungelogen mit der Brücke am Kwai und dem Schienenstrang des Todes!
Bärbel hat Bilder aus ganz Deutschland, darunter ein besonders spektakuläres einer Eisenbahnbrücke von oben. Bei Nurmalich finden wir den ersten Tunnelblick der Aktion. Anne Seltmann hat verschiedene Bilder, darunter ein wirklich faszinierendes Weichenbild (und das Straßenbahndepot gefällt mir auch sehr gut). Ruthie zeigt uns Regensburg (oh, Oberpfalz, du schöne...) und ein bisschen Berlin.  Foster hat Fotos von einer Dampflok, (wohl in Leipzig) man kann sich vorstellen, wie der Blick auf die Schienen vor vielen Jahrzehnten einmal war. Ich habe den Blog bislang noch nicht gekannt, aber es spricht für sich, dass er einen eigenen Tag "Gleise" hat. Unbedingt sehenswert! Ole hat ein altes Bild aus Hamburg mit Häusern, an denen Erinnerungen hängen. Man muss lange genug hinsehen, dann findet man vielleicht die Straßenbahngleise. Sabienes hat auch eine Aufnahme aus Hamburg, neben Gleisen sieht man dort auch einen Bagger, für mich ist also alles dabei. MissLu hat schließlich die einzige erste Aufnahme, auf der auch ein Wasserturm ist. Wassertürme wären doch auch einmal ein schönes Thema. Jaelle Katz zeigt uns ein paar verlassene Gleise (das passt zu ein paar Bildern, die Frau Tonari in New York gemacht hat), ein Bahnhäuschen nebst Gevatter Tod und auch eine Dampflok von oben (wenn auch ganz besonderer Art.... ;-) 
So, jetzt habe ich hoffentlich niemand vergessen oder übersehen, ich werde bei Bedarf noch einmal Links nachtragen. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben, die Bilder haben mir großen Spaß gemacht!

Kommentare:

  1. Hier ist mein Beitrag: http://rosenruthie.de/2015/12/13/menschen-die-auf-schienen-starren/
    Viele Grüße zum dritten Advent!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Regensburger Ansicht! Und über den Berliner Bahnhof grübele ich noch ein bisschen...

      Löschen
    2. Und? Hastes? Wenn nicht, auf meinem Blog steht die Lösung in den Kommentaren :-)

      Löschen
    3. Ich hab's gesehen und hätte eigentlich draufkommen müssen. Den Bahnsteig kenne ich nur zu gut...

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Upp. War das ein versehen, liebe Elke, oder versagt die Blogspottechnik?

      Löschen
    2. Nö war Absicht von mir liebe Britta. Hatte etwas vergessen :) Der comment ist in zweiter Version nun da.

      Löschen
  3. Dann reihe ich mich mal zu den sich verlinkenden Schienenguckern ein.
    Schöne Motive zeigst Du uns. Mit einem Blick vom Fernsehturm auf die Stadtbahn hatte ich auch geliebäugelt, aber meine alten Aufnahmen waren eher Schlossbaustellen- oder Nikolaiviertelgeprägt
    Mein erster Beitrag für heute:
    https://tonari.wordpress.com/2015/12/13/tag-der-urbanen-schoenheit-1/
    Zwei weitere folgen noch. Ich konnte einfach nicht aufhören, auf Schienen zu starren.
    Liebe Grüße. Hab einen tollen Projekttag und einen schönen 3. Advent.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kriegen wir ja Berlin gut in den Blick, bin schon mal auf die nächsten Fotos gespannt. Aber das Thema hat offensichtlich etwas. Ich freue mich sehr darüber, mir die verschiedenen Fotos überall anzugucken. Vielen Dank für's Mitmachen! Andreas

      Löschen
  4. Lieber Andreas..
    Hatte ganz vergessen, deine Fotos sind einsame Spitze..Lässt mein Herz höher schlagen :) Die Perspektiven sind einfach klasse.

    Ich habe vieleicht ein wenig missverstanden. Ich zeige nicht nur Stockholm sondern auch andere Orte.
    Hier ist mein link
    https://promocia.wordpress.com/2015/12/13/urbane-schoenheit-13-12/

    Liebe Grüsse und Gute Nacht..
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die internationale Auswahl, es wäre doch schade, wenn du diese Fotos nicht veröffentlichen würdest. Freue mich sehr, dass du als Eisenbahnspezialistin auch mitmachst! Einen schönen Sonntag, Andreas

      Löschen
  5. hier sind meine Schienen:
    https://wittlicher.wordpress.com/2015/12/13/blick-von-oben-auf-schienen/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und der erste "Tunnelblick" in unserer Sammlung! Vielen Dank für's Mitmachen, das ist wirklich eine schöne Perspektive! Liebe Grüße, Andreas

      Löschen
  6. Mein Senf dazu:

    https://nummervier.wordpress.com/2015/12/13/steam-2/

    AntwortenLöschen
  7. Antworten
    1. Die Straßenbahnschienen der Erinnerung..... Vielen Dank für das Beispiel urbaner Schönheit...
      (An ganz früher habe ich keine Gleis-Erinnerungen, wir hatten in unserem Ort zwar noch einen Bahnhof, aber nirgendwo eine Brücke über die Eisenbahn, nur unbeschrankte Bahnübergänge...)

      Löschen
    2. Straßenbahnerinnerungen in Hamburg habe ich auch keine. Aber sollen dort ja mal welche gefahren sein. Die hat man ja zum Glück abgeschafft.

      Löschen
  8. Wow, bei euch rasen sie ja direkt zwischen den Häusern, super Aufnahmen.
    Hier ist mein Beitrag:
    https://minibares.wordpress.com/2015/12/13/schienen/
    Viele Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Eisenbahnbrücke bei dir ist ja wirklich spektakulär! Vielen Dank für die Fotos, Andreas

      Löschen
  9. Na, dass sind ja wirklich sehr schöne Aufnahmen von den Gleisen!
    Ich habe auch etwas entdeckt: http://blog.misslu.de/2015/12/13/blick-von-bruecken-ueber-eisenbahnlinien-tag/

    Einen wunderbaren Adventssonntag wünsche ich dir :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für's Mitmachen! Der erste Wasserturm in der Sammlung. Dir auch einen schönen Sonntag! Andreas

      Löschen
    2. Protest! Bei mir ist auch ein Wasserturm zu sehen - der am Ostkreuz.

      Löschen
    3. Deiner ist der zweite (und Frau Tonari hat auch einen)...

      Löschen
  10. Hast du eine Drohne eingesetzt oder wie hast du die Berlinblicke von oben gemacht???? Ich hatte auch mal das Vergnügen, das Regierungsviertel von ganz oben zu sehen als ich das Dacht des neu gebauten Abgeordnetenhaus begrünt habe (war so ein Studentenjob und da alle Anderen wohl Höhenangst hatten, bekam ich den Job... hehe... nur leider keine Zahlung... Aber das ist ein Kapitel für sich...) und ein Scharfschütze hätte mich fast vom Dach geschossen als der liebe Herr Putin da gerade zu Besuch war und ich nix mitbekommen habe (mir sagte ja keiner was...) und noch munter Plänzchen eingebuddelt habe als alle anderen schon lange Feierabend hatten... LOL

    Hab aber auch was mitgebracht zum heutigen Tag:
    http://kirschblueten-tsunami.blogspot.de/2015/12/internationaler-tag-der-eisenbahn-von.html

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag! Liebe Grüße, Anne-Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für's Mitmachen und jetzt weiß ich auch, was Herr P. bei deinen Bildern macht ;-) Wahrscheinlich sollte man auch mal eine Aktion zu Brücken machen, da sind ja bei dir und bei Planet112 ein paar interessante Bilder dabei (ich hätte da auch noch eine absolute Favoritenbrücke in Berlin, an der ich bislang aber immer nur vorbeifahre...)
      Drohne habe ich keine gehabt, wenn man sich die Gegend auf Google Maps einmal genauer ansieht (ich habe ja freundlicherweise auch in zwei Richtungen fotografiert), findet man wohl recht schnell heraus, wo ich war...
      Liebe Grüße, Andreas

      Löschen
    2. Ein Brückentag, meinst du? *hehe*

      Na, dann tippe ich bei der erhobenen Ansicht mal auf Telespargel um ein Wort zu verwenden, das Berliner hassen... (bin zu faul um bei Googlemaps zu gucken, bzw. mal wieder in Zeitnot heute, also rate ich einfach)

      Löschen
    3. Brückentag ist gut. Machen wir dann nächstes Jahr (an einem Brückentag), natürlich mit dem Tag "Brücken").
      Fernsehturm war's nicht (ich mach mal wieder auf Mr. Geheimnisvoll).

      Löschen
    4. Ich bin für Brücken in 2016. Dann toppe ich meine 4 von 4 noch ;-)

      Löschen
  11. Ich sehe schon, als Stadtbewohner ist man hier klar im Vorteil! ;-)
    Aber ich habe auch was gefunden: http://www.traumalbum.de/urbane-schoenheit/
    LG
    Sabiene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und da sind nicht nur Schienen, sondern auch ein Bagger! Volltreffer! Liebe Grüße, Andreas

      Löschen
  12. Bei dir sind die Links nicht so unterlegt, dass man einfach draufklicken kann.
    Schade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist Blogspot, da müsste man HTML verwenden. Aber ich nehme die ganzen Links noch nach oben in den Text, dazu muss ich allerdings an meinen Computer.

      Löschen
  13. Bin grad wieder zu Hause angekommen und werden mich nun durch die Sammlung arbeiten.
    Hier jedoch erst einmal mein zweiter Teil, der aus NYC. https://tonari.wordpress.com/2015/12/13/tag-der-urbanen-schoenheit-2/

    AntwortenLöschen
  14. Ja, ich auch. Auch wenns nur Provinz ist. Urban kann eben nicht jede. :-)
    http://www.jaellekatz.de/allgemein/tag-der-urbanen-provinziellen-schoenheit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Urban oder rural oder provinziell, es sind auf jeden Fall schöne Fotos. Danke, dass du mitgemacht hast! Liebe Grüße, Andreas

      Löschen
  15. Und es folgt der dritte Streich sogleich ;-) https://tonari.wordpress.com/2015/12/13/tag-der-urbanen-schoenheit-3/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja wirklich eine geballte Ladung! Der Schienenstrang des Todes! (Die Draisinenfahrt habe ich auch einmal gemacht,...) Liebe Grüße, Andreas

      Löschen
  16. So, nun ist aber Schluss.
    Teil 4 und Ende.
    https://tonari.wordpress.com/2015/12/13/tag-der-urbanen-schoenheit-4/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war jetzt aber wirklich eine gründliche Schienenbetrachtung. Vielen Dank dafür!

      Löschen
  17. Und hier gibt es auch noch etwas: https://dietauschlade.wordpress.com/2015/12/13/tag-der-urbanen-schoenheit/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Der ver-rückte Bahnsteig ist wirklich bemerkenswert.

      Löschen
  18. Puh, gewaltige Aktion! Sehr spaßig. Toll, wieviel Interpretationsspielraum der Aktionstitel freigegeben hat. Dabei wäre "Menschen, die auf Schienen starren" sicherlich auch ein schöner Titel für einen Arthouse-Film. Schon 5 Millionen Zuschauer in Frankreich! :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein älterer Trainspotter-Nerd rettet zufällig eine flippige suizidale junge Frau auf einer Eisenbahnbrücke, nach langen Wirrungen kommt eine Romanze des ungleichen Paares zustande, Till Schweiger spielt eine Diesellok ("Bestes Herzschmerz-Weihnachtskino", Brigitte). Ich verhandele gerade über die Filmrechte.

      Löschen
    2. Vielleicht können wir noch den dicken Mann einbauen... ich denke da beispielsweise an einen Gastauftritt des frischgebackenen SPD-Vorsitzenden :-)

      Löschen
    3. Der ist doch altbacken, der war ja schon vorher Vorsitzender. Wo kommen denn auf einmal die ganzen Politiker in den Kommentaren her? Ich schätze das nicht. Als gäbe es woanders keine dicken Männer, da müsste ich gar nicht so weit suchen.

      Löschen
  19. Ich habe noch einen ergänzenden Link eines befreundeten Bloggers für Dich: http://kallebloggt.de/2015/12/13/urbane-schoenheit/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre mir beinahe entgangen! Danke für den Hinweis!

      Löschen
  20. Es ist zwar seeehr verspätet... aber ich reiche mal mein 13. Türchen nach :D
    Tag der Eisenbahnschienen von Brücken

    lg Mulan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dass du auch mitgemacht hast! Ich werde das oben dann noch nachtragen!

      Löschen